Telefonabzocke: Angeblicher Autogewinn gegen Vorkasse

T

Herzlichen Glückwunsch, Sie haben ein Auto gewonnen.

So lautet der Satz mit dem Sie bei einer neuen Telefonabzocke begrüßt werden.

Bei Anruf – Abzocke: Wie in einer Meldung bekannt wurde, bekommen in Oldenburg immer mehr Bürger Anrufe von angeblichen Notaren. dabei wird am Telefon vorgegaukelt das man im Auftrag der “Gewinner-Ermittlungs-Zentrale Istanbul” anrufen würde. Für die Übermittlung eines angeblichen Auto-Gewinns in der Türkei verlangen die Betrüger dabei Geld von der vermeintlichen Gewinnern.

Dubiose Notarin fordert 669 Euro für angebliche Parkgebühren eines Auto-Gewinns.

Polizei und Verbraucherzentrale warnen ausdrücklich vor dieser Masche die sich insbesondere gegen ältere Menschen richtet.

Christel Lorey von der Verbraucherzentrale weißt darauf hin:”Keinesfalls sollte man auf die Anrufe eingehen. Das überwiesene Geld wäre unwiederbringlich verloren”. Die bereits bundesweit bekannten Täter seien nun verstärkt in Oldenburg aktiv.

Her ein kürzlich geschehener Fall bei der es eine 72 jährige Frau aus Oldenburg traf. An einem Nachmittag meldete sich bei der Rentnerin telefonisch eine “Jutta Weber” die sich als Mitarbeiterin einer Bochumer Notarin namens ” Frau Dr. Bornemann” ausgab. Dabei erklärte die Anruferin der Rentnerin, dass sie bei einer Verlosung einen Audi A5 im Wert von 51.000€ gewonnen hat. Der Gewinn würde in der Türkei bereitstehen und müsse nur noch nach Deutschland überführt werden. Natürlich würden hierfür Kosten anfallen die zu lasten der Rentnerin gehen sollten. Sie solle einen Betrag in Höhe von 669€ vorab per Western Union (Bargeldtransfer) in die Türkei überweisen. Im Anschluss würde dann sofort die Auslieferung des Fahrzeugs erfolgen. Das kuriose dabei war, dass die Anruferin darauf drängte, dass Geld bei einer Bankfiliale an der Cloppenburger Straße einzuzahlen.

Als sich 3 Stunden später die angebliche Notarin “Bornemann” bei der 72 Jährigen meldete um nachzufragen warum das Geld noch nicht überwiesen worden sei, erklärte die Rentnerin, dass sie den Geldwert des Autos nehmen würde. So könne man doch einfach die 669€ von den 51.000€ abziehen. Auf diesen Vorschlag wollte sich die Anruferin aber nicht einlassen und kündigte der Rentnerin an, dass sie eine Rechnung über 669€ für Parkgebühren erhalten würde. Doch die 72 Jährige Rentnerin aus Oldenburg war schlau und hat sich von der vermeintlichen Androhung nicht einschüchtern lassen, sonder beendete das Gespräch.

Die Verbraucherzentrale warnt: Man sollte generell hellhörig werden, wenn für einen Gewinn Kosten anfallen sollen.

Telefonabzocke: Angeblicher Autogewinn gegen Vorkasse: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Diese Seite bewerten

Autor: VSG Redaktion

Neueste Beiträge

Kategorien

Archive

Aktuelle Tweets