Nachfrage sowie Informationsbedarf für Onlinekredite steigt

N

Aktuelle Studien der GfK (Gesellschaft für Konsumforschung) zur Finanzierung von Konsumwünschen sowie Kfz-Anschaffungen bestätigten, dass bei den Kunden ein großer Bedarf an Informationen zum Thema Onlinekredit existiert. Bei den Befragten belief sich der Anteil derer, die über Erfahrungen zu diesem Thema verfügen gerade mal bei 7 Prozent.

Umfrage unter mehr als 1300 Privatpersonen

Die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) hatte im Sommer letzten Jahres eine repräsentative Umfrage unter mehr als 1300 Privatpersonen durchgeführt. Diese wurde anschließend analysiert und ausgewertet. Die Teilnehmer wurden in diesem Zusammenhang auch nach ihren Erfahrungen über verschiedene Finanzierungsformen befragt.

Trotz der Tatsache das die zahlreichen Finanzierungsmöglichkeiten im Internet immer mehr überhand gewinnen, so ist das Produkt Online-Kredit trotzdem relativ unbekannt. Jeder 2te gab bei der Umfrage an, den Onlinekredit nicht zu kennen. 34 Prozent der Teilnehmer kannten nur den Namen. Lediglich 9 Prozent haben schon mal vom Online Kredit etwas mitbekommen und lediglich 7% kannten sich mit dem Thema im geringen Maße aus.

Fehlende Aufklärung oder Skepsis der Verbraucher?

Onlinekredite sind meistens viel kostengünstiger als ein herkömmliches Finanzierungsmodell über die Hausbank. Das Endresultat der Befragung lässt daher vermutlich auch auf eine gewisse Befangenheit der Verbraucher zurückführen.

Denn gerade bei der Kreditaufnahme wird ein persönliches Beratungsgespräch mit der Bank in Verbindung gebracht. Doch gerade hierbei liegen auch die Vorteile der Online Kreditinstitute. Durch den bewussten Verzicht von Terminabhängigen Beratungsgesprächen werden die Betriebskosten stark gesenkt und in Form von zinsgünstigen Darlehensmodellen an den Kunden weitervermittelt werden.

Ist die Beantragung von Onlinekrediten sicher?

Inzwischen verfügen zahlreiche Anbieter von Onlinekrediten über diverse Qualitätsnachweise welche die Angebote der Firmen zertifizieren.

Außerdem können die Verbraucher sich mittels Blogs, Foren und Artikel ein Feedback über die Qualität der angegebenen Leistungen machen (Kundenerfahrungen, Test, Meinungen etc.).

Es gibt verschiedene gute Gründe um eventuelle Vorbehalte zu überdenken und im Falle eines Kreditbedarfes einen Onlinekredit in Erwägung  zu ziehen. Nicht zuletzt auch aufgrund der hohen Vielfalt die Onlinekredite zu bieten haben. Denn online können nicht nur starre Ratenkredite beantrag werden, sondern auch zahlreiche Kreditmodelle die auf den Kunden zugeschnitten sind.

Hohe Vielfalt an verschiedenen Kreditvariationen

Die Bezeichnung “Onlinekredit” spiegelt letztendlich den Oberbegriff für Kredite die über das Internet realisiert werden wieder. Doch es handelt sich dabei nicht um eine einzige Kreditvariante wie bei dem Ratenkredit über die Hausbank.

Verbraucher haben im Internet die Möglichkeit, maßgeschneiderte Kreditlösungen für jeden Bedarf und jede Lebenssituation zu erhalten. Hierzu gehören der beliebte Autokredit, Sofortkredite zur freien Verfügung (z.B. für einen Urlaub, neue Möbel o.ä.) und auch Kredite für Arbeitslose. Darüber hinaus sind online auch Kreditumsetzungen möglich, die bei einer normalen bank unvorstellbar wären. Dazu gehören beispielsweise Kredite die ohne Abfrage der Schufa genehmigt werden können.

Grundsätzlich sollten Verbraucher wissen das sie keine Panik vor Krediten aus dem Internet haben müssen. Aus Verbrauchersicht bieten sie eigentlich nur Vorteile. Wer skeptisch ist, der kann unseren Artikel “Kreditantrag stellen – Was muss ich beachten” hier nachlesen.

Nachfrage sowie Informationsbedarf für Onlinekredite steigt: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Diese Seite bewerten

Neue Beiträge

Kategorien

Archive